Eronite Fetischmagazin

Vielen Dank an Eronite, das Erotikmagazin für diesen grandiosen Artikel über mich.

 

Elegant, niveauvoll, charmant

Sie ist wunderschön und sie weiß ihre Reize gekonnt einzusetzen. Aber vor allem ist Jana Logan eines: dominant.

Diese Mistress aus Leidenschaft liebt und lebt sämtliche Facetten der Macht und des BDSM. Mit Empathie und Einfühlungsvermögen versteht Jana Logan es, die Anzahl ihrer Anhänger stetig zu erweitern und ihren Sklavenstall zu vergrößern.

<< Lies den ganzen Artikel >>

*Natürlich dürft ihr auch ein Vote abgeben. 😉

 

Gemeine Aufgabe

Du bist mein Spielzeug, mein Objekt der Belustigung!

Wie du weißt, liebe ich es sadistisch zu sein und dich auslachen zu können. Amüsiere mich!
Aus diesem Grund gibt es eine neue Serie für dich, ein Abo. Wenn du ein mal damit beginnst, wirst du nicht mehr aufhören können. Du brauchst diese Erniedrigung und deswegen habe ich die “gemeinen Aufgaben” für dich, als absolut angebracht, ins Leben gerufen. In dein Leben!

Es wird deine Aufgabe sein, jede einzelne zu erfüllen, abzuschließen, durchzuführen. Es bleibt dir gar nichts anderes mehr übrig. Meine gemeinen Aufgaben findest du jeden Mittwoch in meiner Videothek.

Es gibt kein Vorschauvideo, keine GIF und diese Clips gibt es exklusiv NUR auf meiner Website.

Beginne mit Aufgabe Nr. 1!

 

Wishlist Wednesday

Der Trend, jedem Tag ein Motto zu geben, ist für dein Gehirn eine Gewohnheit. Schließlich gehst du zu regelmäßigen Zeiten arbeiten, isst, pflegst deine Termine wöchentlich und gehst pünktlich zu Bett. Diese Routine bestimmt dein Leben und aus diesem Grund gebe ich dir jetzt noch ein Update.

Der Wishlist – Wednesday (szs. der Wunschlisten – Mittwoch) wird der Tag sein, an dem du mir ein Geschenk aus der Wunschliste machen darfst.

Meine Wunschliste habe ich nicht dafür gemacht, damit Du sie Dir ständig anstarrst, sie ist dafür da, dass Du anfängst sie zu leeren. Also werde gleich dem neuen Motto treu und beschenke mich.


 

Alternativ kannst Du mir aber auch hier Wünsche ganz ANONYM, ohne Zugangsdaten Deines Amazon-Kontos benutzen zu müssen, erfüllen!

 

Die Zuh*lterin – Die Trilogie

Das Thema der “Zuh*lterei” interessiert dich schon lange, weil es eigentlich in dieser Zeit ein absolutes Tabu-Thema ist. Dennoch macht es dich scharf, in diese Welt einzutauchen und mal zu schnuppern wie die Luft dort ist. Deine Vorstellungen gehen in die leichte und total harte Variante. Körperliche Züchtigung, Bestrafung, Zwang und Blackmail gehören für dich dazu. Es ist illegal, das weißt du, aber genau das macht dich heiß. Du denkst oft darüber nach, wie es wäre? Ich habe dir eine Trilogie zusammengestellt, die dich in die Fantasie dieses Themas heranführt. Zeitgemäß angepasst, durch Corona, aber auch die alte Variante. Bleibt es für dich nur eine Fantasie? Genieße diesen Hirnfick und spreche mich gerne darauf an im Messenger.

 

Teil 1: Die Zuh*lterin – Geh anschaffen

Was suchst du noch hier? Verschwinde endlich und gehe ansch*ffen für mich. Dein Körper gehört mir! Zieh dir deinen billigsten Fummel an, bück dich und lass dir Geld zustecken. Du stehst doch insgeheim drauf, oder? Ich entführe dich in die Fantasy der Zuh*lterei. Genieße diesen Trip.

Teil 2: Die Zuh*lterin – Onlinenutte

Aufgrund der aktuellen Situation funktioniert reales “anschaffen gehen” leider nicht. Allerdings ist dies kein Grund faul zu sein. Du willst mich doch zufrieden stellen, oder? Somit habe ich eine andere Idee, wie du deinen Sklavenkörper für mich verkaufen kannst. Der Onlinemarkt boomt und du darfst mittendrinn sein. Bist du bereit?

Teil 3: Die Zuh*lterin – Abkassiert

Nach einer Woche habe ich dich eingeladen mir deine Einnahmen zu überreichen. Heute wird abkassiert! Mal sehen, ob du meinen Anforderungen gerecht werden konntest. Verdienst zu zu wenig, wirst du bestraft. Was denkst du, was passiert, wenn du tatsächlich nicht ausreichend Geld für mich verdient hast? In diesem Video zeige ich dir die Fantasie, abkassiert zu werden.

 

Hier kannst du sparen:

Teil 1 und 2 biete ich dir in einem Bundle an. Greife zu!

 

Der Sklavenpranger – Ausgeliefert und kein Entkommen!

Erbeute Dir einen Platz auf meinem Blog und Lasse Dich als Sklave auf dem Sklavenpranger präsentieren!

Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten, Dich bedingungslos und in jeder Hinsicht bis aufs letzte wehrlos zu machen. Hier ficke dein kleines Köpfchen mal wieder aufs extremste indem ich Dir dafür meinen Sklavenpranger präsentiere. Ich wette, allein der Gedanke gefällt Dir jetzt schon und Du würdest mich am liebsten schon jetzt während dem lesen dieser Zeilen anbetteln, dich in meinem Sklavenstall aufzunehmen. Einen Platz auf meinem Sklavenpranger zu bekommen, sollte eine ganz besondere Ehre für Dich sein.

Der Sklavenpranger ist nicht vorrangig zum Bloßstellen oder Outen gedacht. Auch werde ich nichts veröffentlichen, was mir persönlich im Vertrauen im Messenger übermittelt wurde.

Natürlich ist dies für jeden “kostenlos”, dennoch ist es nicht ganz umsonst, denn einige Bedingungen stelle ich an diejenigen Devotlinge, die auf meinem Blog erscheinen wollen.

    1. Falls Du noch nicht auf meiner Seite angemeldet bist, musst du Dich dafür lediglich hier registrieren.
    2. Du offenbarst Dich auf Bildern, die Deinen persönlichen Fetisch darlegen, einfallsreich und kreativ. Die Bilder sollten in guter Qualität sein (FSK 16, mind. 500pxl Kantenlänge und ausreichend Beleuchtet). Zeige auf deinen Bildern nur das, was Du selbst verantworten kannst. Es ist egal, wie extrem oder ungewöhnlich Dein Fetisch sein mag, teile ihn mir mit und im Zweifelsfall kann ich das Foto dann immer noch selbst etwas nachzensieren, wenn dies notwendig sein sollte. Ansonsten ist eigentlich alles im Rahmen des gesetzlich konformen erlaubt. In der Hand hältst Du handschriftlich auf einem Zettel geschrieben folgendes im Bild platziert: “Sklavenpranger von Lady Jana Logan” – Mit Photoshop nachbearbeitete Bilder werden nicht akzeptiert. Ein Bild ist Minimum, mehre sind natürlich auch willkommen.
    3. Schreibe einen kurzen Text hinzu, z.B wie Du zu Deinem Fetisch gekommen bist oder wie es ist ein Sklave zu sein etc. Achte auf einigermaßen passable Rechtschreibung und gib Dir etwas Mühe dabei. Ich werde keine persönlichen Daten (wie vollständige Adresse, kompletten Echtnamen oder ähnliches) von Dir veröffentlichen, auch nicht, wenn Du dies ausdrücklich wünscht.

Sobald Du dies fertig hast, sendest Du mir das Ergebnis am besten gleich hier im Messenger.

Sollte ich mit dem Ergebnis und der Qualität zufrieden sein, wirst Du Dich zeitnah an meinem Sklavenpranger wiederfinden. Dabei werde ich darauf achten, das es zum Bilde meiner Webseite passt und event. auch leichte Schönheitskorrekturen vornehmen. Falls ich mit einer Einsendung besonders zufrieden sein sollte, gibt es sogar noch eine kleine Überraschung.

Mit dem Übersenden der Email an mich gibst Du automatische Deine Einwilligung, dass ich Dich mit Bild / Text / angegebenen Sklavennamen auf meiner Webseite und auf meinen sozialen Medien präsentieren darf.

Traust Du Dich? Na dann, los!

>>> Hier gehts zum Sklavenpranger <<<

Feature Interview

 

Durch SlaveboySmith wurde ich am Wochenende
für das Portal Dommeaddiction
interviewt.

Herzlichen Dank
für dieses grandiose Interview
und den Beitrag auf eurer Seite.

Meinen Fans möchte ich das natürlich nicht vorenthalten.

 


 

slaveboysmith: For any who follow you, it is very evident you control men with ease. Has that always been the case? Do you recall when you first realized the power you hold over men?

Lady Jana Logan: My eyes and my charisma have always had a special effect on men. I love it when they eat out of my hand. I’ve been officially on the fetish scene since 2018. I love the feeling of power.

 

sbs: Are you naturally dominant in every aspect of your life, or is Femdom more a roleplay for you when interacting with slaves?

LJL: I am the listener in my job. I have to deal with many people who complain of their suffering. As a matter of contrast, the slaves are listening to me now. So no, I’m not dominant in my job, but I am completely dominant in my partnerships.

 

sbs: If you could have one celebrity, or well known person, completely at your mercy, willing to do anything you demanded of them, who would it be, and why?

LJL: I am a big Marvel comics fan. My favorite is Tony Stark. I love his intelligence and his arrogant charisma. He would be allowed to develop a program like Jarvis or Friday for me so that I can better control my slaves.

 

sbs: Is there a specific type of slave you find is drawn to you? Can all submissive men be persuaded to slip across that line into financial domination?

LJL: Most of the men who come to me like my mindfuck techniques. I am a passionate psydomme and play with the synapses of my slaves. When I put men into a trance, they become unable to resist and disclose everything. With my methods I get every man to do what I want.

 

sbs: Do you prefer to break and enslave men who might resist, or use well-trained ones that are already broken in?

LJL: I love the challenge. Men who fight back are much more interesting. The others, which are already broken, are skimmed to the minimum.

 

sbs: Are there specific fetishes you enjoy exploring with your slaves?

LJL: I am open to many things! But mainly I like the combination of Psydom and Findom. Breaking the slave’s psyche is my job. I also like other areas like, sissy education, chastity, weighting education, blackmail and more.

 

sbs: Can you describe the feeling you have when you have control of a slave, desperately doing whatever it takes to please you? Is it a rush, or just an expected outcome you’ve grown used to?

LJL: The feeling of power makes me very horny. It excites me! I love it when slaves make themselves idiots for me. At first I felt a little pity, but now it makes me laugh.

 

sbs: How can you tell when you’ve completely broken someone and they are unable to resist you? Is there a “tell” of some kind that lets you know you’ve taken total control?

LJL: My goal is to be their first thought in the morning and the last one in the evening. When I have achieved that, total devotion is not far away. I can’t describe it, I just know it.

 

sbs: Have you ever been recognized in public? If so, how does the slave react to seeing his ultimate Goddess in person?

LJL: No, not so far. I value my privacy. You will only recognize me if I allow it. I have had a lot of real meetings. My slaves enjoy my presence very much.

 

sbs: For slaves looking to impress you, what is the best way for them to show you they are sincere in their desire to serve and spoil?

LJL: To secure my attention, the slave must stand out from the crowd. I get a lot of emails every day, so I quickly decide what is interesting and what is not. So don’t waste my time. Send me a tribute or a gift. Be creative and individual.

 

sbs: If you would oblige me one final question…if we were conducting this interview in person, how would it end?

LJL: I already felt an attraction during our conversation. I would have you kneeling in front of me begging to be allowed to kiss my shoes.

 


Das komplette Interview findest du
HIER

 

Lady JanaLogan